Entstehung

Rhein-Meile aktiv: das ist der Zusammenschluss der Werbegemeinschaften „Remagen mag ich“ „Interessengemeinschaft der Selbständigen“ Oberwinter, Aktivgemeinschaft Sinzig und Werbegemeinschaft Bad Breisig , der drei Kommunen, sowie der Fachhochschule RheinAhrCampus Remagen, mit dem Ziel eines gemeinsamen Regional- und Stadtmarketings am Rhein. Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ soll durch Rhein-Meile aktiv u.a. eine Attraktivitätssteigerung des innerstädtischen Einzelhandels, als auch eine Koordination und Verbesserung des kulturellen und touristischen Angebots erzielt werden. Dazu gehört auch die gemeinsame Ausrichtung von Veranstaltungen oder das Schaffen von übergreifenden Einrichtungen wie z.B. ein Shuttlebus für die Besucher der Weihnachtsmärkte etc.

Die Anfänge der Vereinsgründung gehen auf das Jahr 2001 zurück, als bei einem Treffen der Vorsitzenden der Werbegemeinschaften über eine effektivere Zusammenarbeit und Abstimmung zum Beispiel bei der Terminierung von Festen und Veranstaltungen gesprochen wurde. Dann wurden auch die Kommunen mit eingebunden und es zeigten sich viele Themen für mögliche Kooperationen. Konzepte mit ersten Projektideen für ein gemeinsames Regionalmarketing wurden erarbeitet. Ein kostenloser Shuttlebus, der im Dezember 2002 die drei Weihnachtsmärkte zum ersten Mal verband, war nur ein kleiner Vorgeschmack auf gemeinsame Aktivitäten.

Am 6. März 2003 wurde dann der Verein „Rhein-Meile aktiv“ aus der Taufe gehoben. Der Vorsitz wechselt turnusgemäß alle zwei Jahre ab.

  

Ziele

Ziel des Vereins ist die Förderung von Wirtschaft, Kultur und Freizeit in Remagen, Sinzig und Bad Breisig. Die Aufgabenschwerpunkte liegen im Bereich des Stadt- und Regionalmarketings sowie im Wissenschaftsmarketing. Dieser Zweck wird insbesondere erreicht durch die

  • Stärkung einer gemeinsamen Identität und des "Wir-Gefühls" in Remagen, Sinzig und Bad Breisig
  • Koordination von Aktivitäten und Veranstaltungen
  • Verbesserung der Standortbedingungen für den innerstädtischen Einzelhandel
  • Förderung von Kunst, Kultur und Wissenschaft
  

Aktueller Vorstand

1. Vorsitzender:   Herbert Georgi
2. Vorsitzender:   Horst Dreesbach
Schriftführerin:    Maike Gausmann-Vollrath
Kassiererin:         Melanie Andres
Kassenprüfer:      Marc Bors, Alexa Schmitgen

 

Satzung der Rhein-Meile aktiv e.V.

Name und Sitz

§ 1

Der Verein trägt den Namen „Rhein-Meile aktiv“. Er soll in das zuständige Vereinsregister eingetragen werden. Nach Eintragung in das Vereinsregister erhält er den Zusatz e.V.. Sitz des Vereins ist Sinzig.

Zweck

§ 2

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Wirtschaft, Kultur und Freizeit in Remagen, Sinzig und Bad Breisig. Die Aufgabenschwerpunkte liegen im Bereich des Stadt- und Regionalmarketings sowie im Wissenschaftsmarketing. Dieser Zweck wird insbesondere erreicht durch die

  •   Stärkung einer gemeinsamen Identität und des "Wir-Gefühls" in Remagen, Sinzig und Bad Breisig
  •   Koordination von Aktivitäten und Veranstaltungen
  •   Verbesserung der Standortbedingungen für den innerstädtischen Einzelhandel
  •   Förderung von Kunst, Kultur und Wissenschaft

§ 3

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Mitgliedschaft

§ 4

Gründungsmitglieder sind die drei Kommunen Remagen, Sinzig und Bad Breisig, die Werbegemeinschaften "Remagen mag ich e.V." (Remagen), "Interessengemeinschaft der Selbständigen e.V." (Remagen-Oberwinter), "Aktivgemeinschaft Sinzig e.V." (Sinzig) und die "Werbegemeinschaft Bad Breisig e.V." (Bad Breisig) sowie die Fachhochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen.

Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen werden. Die Aufnahme ist schriftlich beim Vorstand zu beantragen; über den Antrag entscheidet die Mitgliederversammlung.

Die Mitgliedschaft endet durch schriftliche Aufkündigung mit Monatsfrist zum Ende eines Kalenderjahres an den Vereinsvorsitzenden.

§ 5

Der Ausschluss eines Mitgliedes erfolgt auf Antrag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung. Er kann beschlossen werden, wenn ein Mitglied die Zielsetzung des Vereins verletzt oder nicht mehr unterstützt.

Rechte und Pflichten der Mitglieder

§ 6

Die Mitglieder sind berechtigt, durch Anregungen und Vorschläge die Vereinsarbeit zu fördern und an Mitgliederversammlungen teilzunehmen.

§ 7

Es werden jährlich Mitgliedsbeiträge erhoben. Auch Sachleistungen können als Mitgliedsbeitrag anerkannt werden. Über ihre Fälligkeit und Höhe entscheidet die Mitgliederversammlung.

Über den Grundbeitrag hinaus kann der Verein die Mitglieder insgesamt oder Gruppen der Mitglieder für Leistungen zu besonderen Aktionen ansprechen.

Organe des Vereins

§ 8

Die Organe des Vereins sind:

a) der Vorstand und

b) die Mitgliederversammlung

Der Vorstand

§ 9

Der Vorstand von „Rhein-Meile-aktiv“ besteht aus:

  • 1. Vorsitzender/in
  • 2. Stellvertretende/r Vorsitzende/r
  • 3. Schriftführer

a) Der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne von §26 BGB. Jeder von ihnen ist alleinvertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis soll der Stellvertreter nur tätig werden, wenn der Vorsitzende verhindert ist.

b) Der Vorsitzende leitet alle Verhandlungen und Vereinsgeschäfte im Rahmen dieser Satzung und delegiert Arbeiten, die nicht ausschließlich von ihm bearbeitet werden können, an seine Vorstandsmitglieder.

c) Die Wahl erfolgt auf 2 Jahre. Die Wahl des Vorstandes erfolgt generell in offener Abstimmung. Auf Antrag kann jedoch anstelle dessen eine geheime Abstimmung durchgeführt werden. Der Vorstand bleibt nach Ablauf seiner Amtsdauer jedoch so lange im Amt, bis ein neuer Vorstand satzungsgemäß gewählt ist.

d) Die Sitzungen des Vorstandes finden nach Bedarf statt. Die Einladung erfolgt in der Regel schriftlich mit einer Frist von mindestens drei vollen Tagen und unter Angabe der Tagesordnung. In dringenden Fällen kann telefonisch und ohne Einhaltung der Frist eingeladen werden. Die Dringlichkeit muss dann vom Vorstand zu Beginn der Sitzung festgestellt werden. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei seiner Mitglieder anwesend sind.

e) Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Hierzu zählt insbesondere die Vorbereitung und Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung, die Aufstellung des Haushaltsplanes, die Verwaltung des Vereinsvermögens und die Rechnungslegung gegenüber der Mitgliederversammlung.

Mitgliederversammlung

§ 10

Die Mitgliederversammlung muss durch den Vorsitzenden mindestens einmal im Jahr einberufen werden. Die Einladung muss schriftlich mit einer Frist von mindestens 14 Tagen und unter Angabe der Tagesordnung erfolgen. Die ordnungsgemäß eingeladene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlussfähig. Jedes Mitglied hat 1 Stimme. Die Abstimmung erfolgt durch Handzeichen. Bei Abstimmungen ist eine Dreiviertel-Mehrheit notwendig, soweit in dieser Satzung nicht eine andere Mehrheit vorgeschrieben ist. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden oder einem anderen Vorstandsmitglied geleitet.

Der Mitgliederversammlung obliegt die Beschlussfassung über folgende Angelegenheiten:

  •   Festlegung der Richtlinien für die Tätigkeit des Vereins
  •   Festsetzung des Mitgliedsbeitrages
  •   Satzungsänderungen
  •   Auflösung des Vereins
  •   Aufnahme neuer Mitglieder

§ 11

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss stattfinden, wenn das Interesse des Vereins es erfordert und wenn mit Angabe der verlangten Tagesordnungspunkte mindestens ein Zehntel der Mitglieder dies schriftlich beantragt. Zwischen Beantragung und dem Termin der außerordentlichen Mitgliederversammlung dürfen nicht mehr als 21 Tage liegen. Die verlangten Tagesordnungspunkte müssen am Anfang der Tagesordnung stehen.

Protokoll, Beurkundung von Beschlüssen

§ 12

Über die Sitzungen des Vorstandes und der Mitgliederversammlung sind Protokolle zu führen, die in der jeweils nächsten Sitzung des betreffenden Gremiums verlesen und genehmigt werden müssen. Die Protokolle sind vom Versammlungsleiter und vom Protokollführer zu unterschreiben. Das Protokoll enthält Angaben zu Ort, Beginn und Ende der Versammlung, Zahl der Anwesenden und Gäste sowie zu Anträgen und Ergebnissen der Beschlussfassung.

Führung Kassengeschäfte

§ 13

Mit der Führung der Kassengeschäfte wird ein Externer für die Dauer von jeweils 3 Jahren beauftragt und bezahlt. Über die Beauftragung entscheidet die Mitgliederversammlung.

Rechnungsprüfung

§ 14

Die Rechnungsprüfung erfolgt durch zwei von der Mitgliederversammlung auf 2 Jahre gewählte Rechnungsprüfer. Über die Prüfung ist ein schriftlicher Bericht abzufassen, der von allen Prüfern unterzeichnet werden muss.

Die Wahl der Rechnungsprüfer erfolgt zusammen mit der Wahl des Vorstandes.

Geschäftsjahr

§ 15

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

Satzungsänderung und Auflösung

§ 16

Satzungsänderungen sind nur möglich, wenn sie auf der Tagesordnung stehen. Für die Änderung ist eine Mehrheit von drei Vierteln der anwesenden Mitglieder erforderlich.

§ 17

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck besonders einberufenen Mitgliederversammlung erfolgen. Für den Beschluss ist die Mehrheit von drei Vierteln der Mitglieder erforderlich.

Im Falle der Beschlussunfähigkeit ist innerhalb von 14 Tagen mit derselben Tagesordnung die Mitgliederversammlung erneut einzuberufen. In dieser zweiten Sitzung kann die Auflösung mit einfacher Mehrheit der erschienenen Mitglieder beschlossen werden.

§ 18

Bei Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen anteilig der bis dahin geleisteten Beiträge an die vorhandenen Mitglieder.

Inkrafttreten

§ 19

Diese Satzung wurde in der Gründungsversammlung am 06. März 2003 beschlossen.

Gültige Fassung: Satzungsänderung in der Mitgliederversammlung am 30.11.2007.


Mitglieder Rheinmeile-aktiv